SkatStart - Skat

Hier finden Sie die besten Skat-Bücher für Anfänger und Fortgeschrittene. Die gesamte Literatur zum Thema Skat umfasst einige Hunderte Titel! Viele haben die Eigenschaft, schon wenige Jahre nach ihrem Erscheinen nicht mehr im Handel erhältlich zu sein.

Kategorie: für Anfänger, für Fortgeschrittene und für Profis;
Bewertung: von 1 = nicht empfehlenswert bis 10 = unbedingt empfehlenswert.

Die Bücher in dieser Liste sind hauptsächlich für Fortgeschrittene geschrieben, denen bewusst ist, dass man niemals ausgelernt hat, wenn man die hohe Kunst des Skatspiels beherrschen will. Strategie für bestimmte Konstellationen werden in den meisten Werken erläutert, häufig basierend auf Analysen von Wahrscheinlichkeiten.

Hinweis für Anfänger: Der größte Teil der Skat-Literatur richtet sich an den Anfänger, um ihm die ersten Gehversuche bei diesem faszinierenden Spiel zu erleichtern. Man lernt Skat nicht aus Büchern (deswegen gibt es hier auch keine klare „Empfehlung“ eines Buches in dieser Kategorie). Für die ersten Schritte ist zunächst Spielpraxis notwendig, und zögern Sie nicht, einen ausgedruckten „Spickzettel“ mitzunehmen, auf dem die wichtigsten Regeln stehen. Erst wenn Sie diese (und die Reiz-Reihenfolge) verinnerlicht haben lohnt sich ein Blick in die Literatur.

Das große Skatvergnügen

Die hohe Schule des Skatspiels; Frank Schettler, Günter Kirschbach; Urania Verlag, Leipzig, Jena, Berlin (1,2), DSkV (4); 1988 (1) 1989 (2) 1999 (4)

Zielgruppe: F, P / Bewertung: 9

Moderner Skat

Vom Skatspieler zum Skatkönner; Berthold Zinkstein; Book on Demand, Northerstedt; 2019

Zielgruppe: F / Bewertung: 8

Skat lernen

Die besten Strategien; Lincoln Peter; Urania Verlag, Stuttgart; 2004

Zielgruppe: A / Bewertung: 8

Skat-Rätsel

50 lehrreiche Skataufgaben mit Lösungen und Analysen; Thomas Kinback; Books on Demand, Norderstedt; 2007

Zielgruppe: F, P / Bewertung: 9

Besser Skat spielen

Ein Skatbuch; Wolfang Rui; E-book; 2011

Zielgruppe: F / Bewertung: 9 / Anmerkung: Bestes Buch für Fortgeschrittene

Dieses E-Book wurde von Wolfgang Rui geschrieben und setzt Grundkenntnisse voraus. Das Buch verfolgt sehr erfolgreich das Ziel, dem Skatfreund seinen Weg zum „besseren Spiel“ zu verkürzen.
Dies gelingt mit zahlreichen Beispielen, die viele verschiedene „Blätter“ beleuchten, sowie Spielverlauf & Strategie im Detail analysieren.

Der geneigte Leser muss sich etwas Zeit nehmen, aber es lohnt sich - Viele nützliche Tipps! Ganz klare Empfehlung! Download: Besser Skat spielen (mit freundlicher Genehmigung des Autors; PDF, ca. 110 Seiten, ca. 5 MB)

Skat

Streitfälle vor Gericht; Marc Bieber; Humboldt Verlag, Baden-Baden; 2006

Zielgruppe: F, P / Bewertung: 7 / Anmerkung: Kein Lehrbuch in dem Sinne, sondern eine Sammlung von Entscheidungen des Skat-Gerichts.

Gewinnen beim Skat

Gläserne Karten; Berthold Zinkstein; Rau Verlag, Düsseldorf; 1990

Zielgruppe: F, P / Bewertung: 8

Literatur

... die nicht oder nur schwer erhältlich ist:

Meisterhaft Skat spielen

Ein Lehrbuch für Fortgeschrittene, Band 1: Allgemeine Spiellehre; Stephan Grandmontagne; Eigenverlag, Druck: Krüger Druck+Verlag; 2005

Zielgruppe: F, P / Bewertung: 8

Gläserne Karten

Die hohe Kunst des Skatspiels; Manfred Quambusch ; Stomi Verlag; 1997

Zielgruppe: F, P / Bewertung: 8

Skat ist Trumpf

Heinz Ronneberg; Halle, Projecte-verlag 188; 2004

Zielgruppe: F, P / Bewertung: 8

Skat - wie er leibt und lebt

Frank Schettler; Chemnitzer Verlag; 2013

Zielgruppe: A, F / Bewertung: 8

Skatkurs für Aufsteiger

Vom Anfänger zum Meister. Mit vielen Test- und Muster-spielen. Sonderkapitel „Ramsch“; Prof. Gerhard Lech; Humboldt Taschenbuch-Verlag, München; 1988, 2005, 2009

Zielgruppe: F, P / Bewertung: 7

Wergin on Skat and Sheepshead

Joseph Petrus Wergin; Mc. Farland, USA; 1975, 2012

Zielgruppe: A, F, P / Bewertung: 8

Der Skatfuchs

Gewinnen im Skatspiel mit mathematischen Methode; Dr. Rainer Gößl; DSkV; 2019

Zielgruppe: F, P / Bewertung: 8

Historische Bücher

Das Skatspiel im Lichte der Wahrscheinlichkeitsrechnung

Dr. Hermann Schubert; J. F. Richter, Hamburg; 1887

Zielgruppe: F, P / Bewertung: 9 / Anmerkung: In dem Buch wird sehr anschaulich die Problematik zur Wahrscheinlichkeit im Skatspiel erläutert, und es ist ein guter Einstieg in die Materie (auch für Laien, da es viele konkrete Beispiele enthält).
Es enthält auch einige übersichtliche Tafeln, aus denen sich interessante Erkenntnisse ableiten lassen.

Illustrirtes Skatbuch

Theorie und Praxis des Skatspiels; A. Hertefeld (Pseudonym des Freiherrn A. v. Hirschfeld); J.U. Kern`s Verlag, Breslau (Max Müller); 1880, 1883, 1884, 1890

Zielgruppe: A, F, P / Bewertung: 9

The Game of Skat in Theory and Practice

Translated and Edited by Louis Hoffmann; A. Hertefeld ; George Routledge & Sons Ltd., London; 1893 (1)

Zielgruppe: A, F, P / Bewertung: 9

Download PDF via archive.org The Game of Skat in Theory and Practice

A Primer of Skat

Principles and Illustrative Games; A. Elizabeth Wager-Smith; Philadelphia & London: Lippincolt Company; 1907, 1916, 2015

Zielgruppe: A, F / Bewertung: 7

Download PDF via archive.org A Primer of Skat

American Skat

The game of skat defined; J. Charles Eichhorn; 1898

Zielgruppe: A / Bewertung: 7 / Anmerkung: Nicht vom Titel täuschen lassen; ziemlich kurz & strukturiert; gut für Anfänger

Download PDF via archive.org American Skat

Das Skatspiel

Laskers Spielfibeln - Skat; Emanuel Lasker; Verlag Scherl, Berlin; 1931

Zielgruppe: A, F / Bewertung: 7 / Anmerkung: Der Autor Emanuel Lasker war ein deutscher Mathematiker und Schachspieler. Er war der zweite Schachweltmeister und zugleich der bislang einzige deutsche Träger dieses Titels. Er konnte diese Position über einen Zeitraum von 27 Jahren (1894 bis 1921) halten (länger als jeder andere Schachweltmeister).

ISKo

Die Skatordnung ist das international verbindliche Regelwerk für alle Skatspieler. Sie ist beim DSkV verfügbar, auch als PDF (https://www.dskv.de/upload_user/skatgericht/PDF/ISkO.pdf). Zum Skat lernen eher weniger geeignet, aber mal reinschauen schadet nicht.

Die Skatordnung ist auch maßgebliche Grundlage für das sogenannte Skat-Gericht. Dieses kann angerufen werden, um Entscheidungen der Schiedsrichter bei einem Turnier nachträglich zu überprüfen. Seine Entscheidungen gehen dann in die Praxis ein.